Prinz von Hessen Spätburgunder trocken 2010

von Prinz von Hessen

Für Freunde gereifter Spätburgunder: Betörende Beerenaromatik gepaart mit erdig-würzigem Touch und gerundeten, noblen Tanninen machen diesen mittelkräftigen Rotwein einzigartig.
 

Verfügbarkeit: Ausverkauft

13,49 €
15,90 € (UVP)
*
Sie sparen 2,40 € (15%)
18,00 €/L

Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Ab 12 Flaschen versandkostenfrei innerhalb Deutschland!

Prinz von Hessen Spätburgunder trocken

Video von der Weinverkostung

You need Flash player 8+ and JavaScript enabled to view this video.
Dr. Clemens Kiefer vom Weingut Prinz von Hessen präsentiert Ihnen den Prinz von Hessen Spätburgunder trocken
 

Charakteristik

Die Trauben für diesen sortentypischen Spätburgunder stammen aus den Weinbergen rund um den Johannisberg. Auf Löss-Lehmböden, Gesteinsverwitterungsböden und auf sandig-lehmigen Böden reifen die Spätburgunder –Trauben heran. Ein kirschroter Burgunder, mit herrlichem Duft nach dunklen Früchten wie Brombeeren und Kirschen, warmer Abgang, viel Fülle. Wissen Sie, was Ihnen in dem Zusammenhang vielleicht auch gefallen könnte? Der Querbach Pinot Noir. Wie der Spätburgunder von Prinz von Hessen vereint er reife Frucht und erstaunliche Frische. Das zeigt das große Potenzial des Rheingauer Spätburgunders!

Steckbrief

Artikelnummer 18PVH0409
Lieferzeit 2-3 Tage
Weinart Rotwein
Rebsorte Spätburgunder
Jahrgang 2010
Wein Qualität QbA
Ausbaustufe trocken
Lage Nein
Anbauort Nein
Inhalt 750ml
Verschlussart Nein
Säuregehalt 4,6 g/L
Alkoholgehalt 13,9% vol
Restzucker 0,3 g/L

Über das Weingut Prinz von Hessen

Ein Traditionsweingut im Aufbruch, dessen unlängst von Statten gegangener Umschwung auf kompromisslose Qualität nun Früchte trägt – und was für welche! Betriebsdirektor Dr. Clemens Kiefers Einschätzung, der aktuelle Jahrgang sei der Beste, der im Weingut je auf die Flasche gefüllt wurde, ist ein klares Indiz für die Richtigkeit dieser Aussage. Eine lückenlos blitzsaubere und filigrane Kollektion mit einigen Ausreißern nach ganz oben: Allen voran ist hier sicherlich das Dachsfilet zu nennen, das „ungekrönte“ Erste Gewächs, das sich ungemein druckvoll und extraktreich präsentiert. Leichten Einstieg in die Stilistik des Hauses findet man beispielsweise mit dem rassig-weinigen Johannisberger Klaus Riesling Kabinett trocken. Besondere Beachtung verdient auch der Merlot, der sich nicht so voluminös wie seine französischen Vetter, aber schön fruchtig und kräuterwürzig zeigt.
mehr über dieses Weingut lesen
* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten